1214273
 
Meditieren am Berghang
physionobil-bildmarke-1000x1000.png

Integrative Myofasziale Therapie

Diese Therapie beinhaltet die Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen im Bereich des Schädels, der Wirbelsäule und des Kreuzbeins mit dem darin umschlossenen Gehirn und Rückenmark. Behandelt werden über sanfte Techniken die sogenannten Bogensehnen und Diaphragmen im Körper.
Wir sprechen hier von Systemen, die in sich eine Spannung tragen und in denen es vor allem 2 unterschiedliche Anteile gibt: die einen Elemente des Systems nehmen Druck auf, auf die anderen wirken vor allem Zugspannungen. Die druckaufnehmenden Elemente werden in unserem Körper überwiegend von den knöchernen Strukturen gebildet, das Zugspannung aufnehmende System ist das Fasziale bzw. Myofasziale System, das sämtliche Strukturen des Körpers miteinander verbindet.
Wenn nun bestimmte Strukturen in ihrer Beweglichkeit und/ oder Geschmeidigkeit eingeschränkt sind, weil sie z.B. verdreht, verkürzt oder nicht mehr ausreichend flexibel sind, können sie bei komplexen Bewegungen nicht mitreagieren.
Um zu versuchen, ein Gleichgewicht an Spannung in allen Anteilen herzustellen, müssen andere Strukturen umso mehr arbeiten, um Fehlspannungen zu kompensieren.
So kann es dazu kommen, dass weit entfernt von der Stelle des Körpers, an der sich die eigentliche Dysfunktion findet, der Patient Schmerzen oder eine Bewegungseinschränkung verspürt.

Einsatzgebiete dieser Techniken können sein:
 

  • Kopfschmerzen

  • Nackenschmerzen

  • Zähneknirschen

  • Schulterschmerzen

  • Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall

  • Kreuzschmerzen, Ischias-Schmerzen

  • Narbenschmerzen

  • Hüftschmerzen

  • Knieschmerzen

  • Verwachsungen von Darm oder Beckenorganen

Rückenschmerzen
Reiki-Behandlung